Jil Heiser



Gründungsmitglied, Geschäftsführer

Der Hamburger verkabelte schon Beckenbauer und Beckmann für „ran“, als seine Mitschüler noch darüber nachdachten, wo sie vorm Studium Urlaub machen könnten. Nach ein paar Jahren als leitender Ton-Ingenieur für die Bundesligasendung und u.a. „Bravo TV“ im Studio Hamburg machte er sich 1994 selbständig, drehte viele Werbespots, arbeitete als Sendeleitung für VH-1 und machte Frühstücksfernsehen und News für Sat1.

1996 baute Jil die Post Produktion „cuts & mouse“ auf und wechselte zum Schnitt. Als Cutter schnitt er u.a. Spots für Audi, Spar, die Deutsche Telekom, diverse Musik Videos und Kinotrailer.

2000 ging Jil für ein Jahr nach New York, um dort Regie zu studieren.

Seit Gründung der FERNSEHECKE hat er als Regisseur Spots gedreht, Filme, TV-Shows,  Reportagen und Beiträge geschnitten, vertont, gegraded und gemischt. Sein Herz hängt inzwischen an Visual Effects und Motion Graphics. Er entwickelte On Air Design u.a. für Spiegel TV, Kika und diverse ZDF Dokumentationen.